Home
Aus meinem Atelier
Aktuell / news
Letzthin / in the past
Art Quilts  1999 - 2016
Ausstellungen
Über mich / about me
Kontakt / Links
 


Über mich
...

About me ...

                                                         nubes III, 2015

                                                                                                                                                                                                                                                            Da gibt es Quilts mit denNamen „Nubes“. Was ist damit gemeint? Das spanische Wort „Nubes“ heisst aufDeutsch Wolken. Vor etwas mehr als 10 Jahren gab es im Kunsthaus Zürich einegrosse Ausstellung mit Gemälden von Georgia O’Keeffe. Die extrem schön gemaltenBilder mit den einfachen Formen von Türen, runden Löchern und Wolken liessenmich nicht mehr los. Und immer wieder musste ich an das Bild „Sky above CloudsIII“ denken. 

Mit meinen Stoffen möchte icheinen ähnlichen Ausdruck eines Bildes erreichen. Es macht mir Freude, mit derovalen Form zu spielen. Die Ovale schweben an einem Morgen- oder Abendhimmel.Das sich wiederholende Oval, wird es in ein buntes Umfeld gesetzt, kann aberdurchaus zu einer Zitrone oder einer Orange – ein Quilt heisst „una naranja“ -werden. 

Im vergangenen Jahr war ichdaran, etwas aus meinen Betrachtungen von Kakteen zu machen. RegelmässigeRippen und Stacheln, die auch ein Licht- und Schattenmuster ergeben, will ichdarstellen. Zusammengenähte Stoffbahnen mit kontrastfarbigen feinen Streifendarin sollten zum Bild von Stacheln verhelfen.  

Eine Weile vorher hatten michTopfformen beschäftigt. Wieder zitiere ich eine Ausstellung: Im Jahre 1992zeigte das Kunstmuseum Bern eine Picasso-Ausstellung von der „rosa Periode“1905/1906. In diesen wunderbar ocker-rosafarbenen Bildern entdeckte ich einfachgeformte Wassertöpfe, wie sie im Süden Europas vielfach verwendet werden. Esentstanden die Quilts mit „Töpfen“. 

Auch einfache Hausformenregen mich an. Der Anblick von Scheunen und Holzschöpfen begeistert mich immerwieder. Ein faszinierendes Bauwerk, das Stellwerk im Zürcher Hauptbahnhof vonGigon und Guyer führte zum Ausloten seiner Form. Der rostfarbene Kubus mitseinen ungleichseitigen Wänden ist heute nicht mehr freistehend und leider kaummehr zu sehen. Das grösste Werk davon „that house“ wurde in der von Nancy Crow angeregtenAusstellung „Color Improvisations“ gezeigt. Das kleine Werk „Casitas enAmarillo“ ist auch aus dieser Periode. 

Früher, ich war immer sehrgerne an einem Gewässer, beschäftigte ich mich mit fliessende Bewegungen. DieQuilts „Sommer“ von 1992 und „Fliessen“ von 2012, gehen in diese Richtung.„Californian Poppies“ von 2003 lässt an eine sich im Winde schaukelndeBlumenwiese denken.  Vor langer Zeit nähte ichQuilts mit Wasseroberflächen. Das schönste Werk davon war „Agua y Luz“, das1989 auf dem Plakat der Ausstellung in Neuchâtel abgedruckt war. Diesen Quilthatte ich damals noch ganz von Hand genäht.  

Musik beeinflusst mich stark.Ich mag die nordischen Komponisten, liebe es aber auch sehr, Volksmusik ausFinnland und aus Mittel- und Südamerika anzuhören. Beinahe auswendig kenne ichdie Kompositionen des Amerikaners Ry Cooder. Er greift meistens ältere„Latin-Music“ auf und spielt sie in zeitgenössischer Form und dazu immer auchetwas schräg. Warum mag ich melancholische Musik beim Arbeiten? Ich glaube meinGestalten mit den Stoffen hat sehr viel mit Sehnsucht zu tun und hört deshalbauch nie auf. 

Seit mehr als dreissig Jahrennähe ich Patchwork. Ich konnte an mehreren Ausstellungen meine Werke zeigen.Ich habe mich nie von der Art und Weise des Stoff-Zusammensetzens entfernt. Ichstelle mir immer wieder weitere Aufgaben, entwickle Modelle, die sich dann übereine Fläche streuen lassen. Ich denke, die Linien, ja auch die Farben sind mitden Jahren weicher geworden. Die Ränder müssen nicht mehr ein klares Viereckergeben. Sie dürfen leicht ondulieren. Etwas, das ich mit viel Freude auch beimQuilten mache, sich wellende Linien über einen Quilt ziehen zu lassen.Begeistert gestalte ich mit handgefärbten einfarbigen Baumwollstoffen.



Verwandt...  Related topic ...

www.riinu.ch:

Zusammenspiel der Farben in  "Kleinen Kleidern"
"Playful Colors for Little Ones"

Katrin König Eidenbenz


(Foto: www.riinu.ch)


 
Top